schnecke

 

Ich arbeitete nun seit über 2 Jahren im Tierheim. Eines Tages brachte ein Mann eine Kiste zum Vorschein, in der 6 neugeborene, kohlrabenschwarze Kätzchen lagen. Man hatte sie in einer Fabrik in einem Container gefunden. Von der Mutter keine Spur. Nun war guter Rat teuer. Eine "Amme" war auf die Schnelle nicht aufzutreiben. Eine Pflegestelle war auch nicht vorhanden. Ich selber hatte zwar schon ein oder zwei Katzenbabies aufgepäppelt, aber gleich 6 auf einen Schlag??? Und dann solche Winzlinge??? Wie sollte ich das neben meiner Arbeit im Tierheim denn schaffen???

Ich rief eine Kollegin an, die sich sofort zu mir in´s Tierheim aufmachte. Wir versorgten die Zwerge für´s erste und teilten sie dann auf. Sie nahm 3, ich nahm 3. Von nun an hieß es, alle 2 Stunden füttern, Bäuche reiben, Popos putzen, Box saubermachen. Und morgens um halb acht wieder auf der Arbeit erscheinen. Die Babies musste ich natürlich mitnehmen und sie zwischen meiner regulären Arbeit "notversorgen". Leider überlebten 2 meiner Pfleglinge nicht. Ich übernahm wieder eines der anderen Geschwister, damit das eine nicht alleine war. Diese zwei kamen durch. Auch die anderen zwei meiner Kollegin. Sie vermittelte ihre "Flaschenkinder" schweren Herzens als sie 9 Monate alt waren. Behalten wollte ich meine nicht, aber in´s Tierheim wollte ich sie auch nicht tun. Dort war ja sowieso kein Platz!! Bei mir  hatten sie wenigstens ein Zimmer für sich.

Ich musste sie nun erst impfen lassen, bevor ich sie mit Emma und Sammy zusammenlassen konnte. Dass man an so einem "Flaschenkind" besonders hängt, wird wohl jeder nachvollziehen können. Die beiden waren mir so an´s Herz gewachsen ...... ich konnte sie nicht mehr hergeben!! Das Mädchen hatte ich "Schnecke" getauft, den Kater "Jakob". Als er aber anfing, in alle Ecken zu pieseln und ich ihn öfters deswegen ausschimpfen musste (so was wie "du Schwein" kam da schon recht häufig über meine Lippen*g*), merkte ich bald, dass er mehr auf "Schwein" hörte als auf den ihm zugedachten Namen. Also .....taufte ich ihn um!! Es wird wohl die einzige Katze auf der Welt gewesen sein, die solch einen Namen hatte!! :-)

SchweinleinundSchwester

Die beiden wurden größer und kräftig genug, um sie impfen zu lassen. Nachdem das erledigt war, kam die große Zusammenführung! Emma, Sammy, Schwein und Schnecke. Wenn ich die 4 so zusammen auf einen Haufen sah, dachte ich schon so manches mal ....."Mensch, ich muss verrückt sein!!! 4 Katzen!! Wenn das mal gut geht!!!" Und es ging gut!! Die Jungen hatten einander zum Spielen, die Alten weiterhin ihre Ruhe. Und ich hatte wieder einen "Schmuser"!!! Als Schnecke 7 Monate alt war, ließ ich sie kastrieren. Ungefähr 3-4 Wochen später wurde sie kränklich. Sie wollte nicht fressen, nicht spielen. Sie lag einfach nur rum. Ein Bluttest brachte es an den Tag: FIP   Mir blieb fast das Herz stehen. Mittlerweile wusste ich ja, dass "FIP" so gut wie immer tödlich verläuft.

Auch meine kleine Schnecke schaffte es nicht, diesen Virus zu besiegen. Ich musste sie einschläfern lassen. Begraben habe ich sie in einem kleinen Waldstück, dass zum Tierheimgelände gehörte und in dem schon so mancher Vierbeiner begraben lag.

Ich war verzweifelt und todunglücklich. Zu der Angst, die ich mir nun um die anderen 3 machen musste, kam die Sorge um meine Mutter. Sie war schwer erkrankt und eine Heilung nicht mehr möglich. Ich fiel in eine Art "schwarzes Loch", vergrub mich in meine Arbeit und zuhause bei meinen "Viechern". Mein "Schweinlein", wie ich ihn oft nannte, tröstete mich und half mir über so manch schwere Stunde hinweg. Seine Kastration zögerte ich so lange wie möglich hinaus, da ich Angst hatte, dass bei ihm das Gleiche passieren könnte, wie bei seiner Schwester. Ich hatte meine 3 Miezen zwar zwischenzeitlich auf FIP testen lassen, aber leider gibt auch ein negatives Testergebnis keine 100%ige Sicherheit!! Von einer Impfung der beiden älteren Katzen riet man mir ab, "Schweinlein" aber ließ ich gegen FIP impfen.

Er war 5 jahre lang mein "Schmusebär". Alle Pflegekätzchen, die ich im Laufe der Jahre mit nach Hause nahm um sie aufzupäppeln, wurden von ihm sofort akzeptiert und teilweise sogar "bemuttert". Er spielte mit ihnen und schleckte sie ab. So richtig erwachsen ist er wohl nie geworden!! :-)

So nach und nach erhöhte sich dann doch wieder die Zahl meiner Miezen. Manchmal hatte ich bis zu 12 Katzen bei mir im Haus verteilt, wohlgemerkt alles Sorgenkinder, die ohne private Pflegestelle nicht hätten überleben können. Als dann eines Tages ein Wurf mit 3 getigerten Kätzchen im Tierheim abgeliefert wurde, war sofort klar, dass sie nicht im Tierheim bleiben konnten. Also .... wohin damit????? Zur Katzenmama Maggie..... wohin sonst. Die Geschichte der 3 ist unter dem Menuepunkt "Meine Tiger" "Spargel" nachzulesen. Nur wollte ich noch erwähnen, dass ich einen dieser 3 behalten habe. Er und Schweinlein wurden die besten Freunde!!!!

Im November 2000 musste ich mein "Schweinlein" einschläfern lassen. Er war trotz regelmäßiger Impfungen  an FIP  erkrankt und baute innerhalb von Tagen rapide ab.

Wieder einmal hatte es meinen Liebling erwischt. Manchmal fragte ich mich, ob es die Strafe dafür sei, weil ich eben doch immer einen ein bisschen lieber hatte als den anderen. Aber das sind wohl nur Gedanken, die einem durch den Kopf fahren, weil man so hilflos und traurig ist.

Ich brachte "Schwein" nicht zum Tierarzt zum Einschläfern. Nein!!! Er sollte es so schön wie möglich haben und wirklich in Ruhe und Frieden sterben dürfen. Ich bestellte den Arzt zu mir nach Hause. Die Stunden, bevor der Arzt kam, sind mir noch in Erinnerung, als wäre es gestern gewesen. Schwein lag in seiner Box und rührte sich fast nicht. Ich streichelte ihn und redete mit ihm, bis ich ein leises Schnurren hörte! Er gab mir zum letzten Mal ein Zeichen des Vertrauens und der Liebe indem er seine Pfote ausstreckte und sie auf meine Hand legte. So saß ich dann bis es an der Tür klingelte. Es war so weit................

 

Fenster schliessen

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!